Haarentfernung im Überblick

Die Nassrasur

Wer kennt das nicht kleine lästige Härchen, Stoppeln an Körperstellen wo man keine braucht, und das kurz vor dem Date! Epilieren, keine Zeit! & wer möchte schon an empfindlichen Stellen wie die Achseln oder die Bikinizone zupfen lassen? Also nass rasieren. Die Nassrasur ist gründlicher als trocken zu rasieren und überzeugt durch fühlbar glattere Haut.

Der Vorteil der Nassrasur ist dass sie wesentlich gründlicher und genauer ist, es wird  jedoch die Haut häufig stark beansprucht und gereizt.

Falls Sie sich nass rasieren möchten, sollten Sie jedoch einige Vorkehrungen treffen, damit Sie im Nachhinein nicht unter gereizter Haut leiden. Achten Sie darauf, dass Sie sich nur nach einem Bad oder einer Dusche rasieren, denn so sind Haut und Haare weicher und lassen sich einfacher mit einem Rasierer entfernen. Die Klinge sollten Sie häufig wechseln, da Sie schnell stumpf wird und dadurch Verletzungen auftreten können. Verwenden Sie nach der Nassrasur zusätzlich ein Balsam, eine Creme oder eine After Shave, damit die Haut beruhigt & desinfiziert wird. Führen Sie eine Nassrasur nicht täglich durch, gerade wenn Sie sich im Intimbereich rasieren, da die empfindliche Haut sehr schnell durch einen Rasierer überreizt reagiert.

 

Epilation

Bei der Epilation wird das gesamte Haar nicht abgeschnitten, sondern mitsamt der Haarwurzel entfernt. Das Gerät mit rotierendem Pinzetten-Aufsatz wird entlang der Hautoberfläche geführt um die Haare dauerhaft zu entfernen. Damit  man ein optimales Ergebnis erzielt & damit auch jedes Haar entfernt wird,  sollte beim Epilieren die Haut straff gezogen werden.

Obwohl Epilierer ursprünglich nur für die Anwendung an den Beinen entwickelt wurden, gibt es mittlerweile unzählige All-in-One-Modelle, die sich auch für empfindliche Stellen, wie die Bikinizone oder das Gesicht eignen.

Der Vorteile ist hier ein glattes Ergebnis, welches zu vier Wochen lang anhält.
Aber, zum größtem Nachteil des Epilires gehört es doch, das die Anwendungen schmerzhaft sein können, sind und gerade bei empfindlichen Körperstellen wie z.B. dem Intimbereich nicht zu empfehlen ist.

 

Waxing

Waxing oder eigentlich besser als „Brasilianisches Wachsen“ bekannt ist die Art der Haarentfernung  bei der das zu entfernende Haae mit Wachs die Haare mit der Wurzel entfernt werden. Man kann beim Waxing zwischen Warmwachs & Kaltwachs unterscheiden. Warmwachs kann in der Mikrowelle, in einem Wasserbad oder sogar mit Hilfe dafür vorgesehener elektrischer Geräten (zum Warmwachs warm halten)  erhitzen und anschließend im warmen Zustand auf die zu enthaarende Körperstelle aufgetragen und nach kurzer Härtezeit zügig abziehen. AUAHHH!!!